Erstes Fitnessevent – Fitstar und Fitbit

Gruppenbild Fitnessblogger

Vom Modeblog zum Fitness & Fashion Blog

Vor ein paar Wochen bekam ich eine nette Einladung. Nichts ungewöhnliches an sich, ich bekomme ja öfters schöne Einladungen: Doch diesmal hatte es in erster Linie nicht viel mit Mode zu tun. Es war meine erste Einladung zu einem Fitness Event in Berlin. Fitbit & Fitstar haben mich nach Berlin eingeladen um die Fitbit Blaze und das Fitstar Programm zu testen.

Da ich kein Sport Muffel bin, habe ich mich wirklich sehr gefreut. Durch meinen Vollzeitjob und das Bloggen kommt der Sport bei mir oft zu kurz. Man könnte sagen, die Einladung war ein riesiger Motivationsschub für mich wieder mehr Sport zu machen und mir die Zeit einfach zu nehmen. Mein Streben danach immer der Beste sein zu wollen hat mich vor dem Event einige Male zum Sport animiert. Ich konnte mir denken, dass einige Fitnessblogger dabei sein würden, neben denen ich eine gute Figur machen wollte.

Ich habe nicht gewusst, was mich nun in Berlin wirklich erwartet. Die Einladung hat nur verraten, dass es sportlich wird. Was also genau auf mich zu kommt, war mir nicht klar. Deshalb hab ich mich einfach mit Joggen vorbereitet um meine Beine und meine Lunge wieder an ein bisschen Belastung zu gewöhnen. Zum Glück ging das recht fix, unsportlich war ich noch nie.

Nachdem ich meinen Fitnesstracker, die „Fitbit Blaze“, eingerichtet hatte, ging es nach kurzem Smalltalk erst einmal gemütlich los. Nämlich sitzend im Loft: Es stand erst einmal im Fokus, Fitbit und Fitstar kennen zu lernen und eben den Fitnesstracker.

Danach ging es dann endlich sportlich los: Zuerst ein paar Übungen zum Aufwärmen im Hinterhof und im Anschluss joggte die gesamte Truppe zum Alexanderplatz. Das war zum Glück nicht weit, vielleicht ca. 2-3km. Angekommen am Alex warteten wir dann erst einmal auf unseren Fotografen. Wir waren einfach zu schnell gelaufen, aber was erwartet man sonst von einem Haufen Sportbegeisterter?

Nun kam die Fitbit Blaze ins Spiel!

Über den Touchscreen starteten wir das Fitstar 7-Minuten-Training. Ich kann euch sagen: Die 7 Minuten haben es in sich. Für je 10 Sekunden wird dir die Übung angezeigt, die du die nächsten 30 Sekunden machen musst. Starten und enden tut jede Übung mit einem Vibrationsimpuls. Wir absolvierten unser Workout natürlich genau vorm Alex, an einem schönen, sonnigem Tag mit viel Publikum. Mein persönlicher Ehrgeiz wurde dadurch auf ein Maximum ausgereizt. Genauso bringt man mich zu Höchstleistungen. Es war zwar ein kurzes Workout, aber doch sehr anstrengend und es war eine gute Ergänzung zu unserem Lauftraining.

Vielleicht habt ihr es schon oben in der Menüleiste gesehen: Mit diesem Post fange ich eine neue Kategorie auf Mr. Wichtig an. Ich werde ab sofort neben Mode auch über Fitness schreiben. Da Fashion und Fitness gar nicht so weit voneinander entfernt sind, passt diese Ergänzung gut ins Konzept von Mr. Wichtig. Wie genau das dann aber aussehen wird, kann ich noch nicht sagen. Lasst euch überraschen, ich lasse mir schon etwas Cooles einfallen. Wie immer!

Wenn euch interessiert wer die Leute oben auf dem Bild sind mit denen ich da war schaut mal hier:

Fitstar Berlin

Fitbit Event Verlauf

Fitnessblogger sitzen im Loft

Fitbit Blaze Vorstellung

Fitstar Vorstellung

Aufwärmübungen im Hinterhof

Fitstar Workout vorm Alex in Berlin

Männermode

Fitstar by Fitbit Banner

  • /

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.